HÄUFIGE FRAGEN ZUR
MYSTERY-CHALLENGE (HMC)

Die Gruppe kommt zum Treffpunkt (Wallstraße 3, Innenstadt). Dort trifft sie auf eine Kontaktperson von Historix-Tours, die das Spiel erklärt und die „geheimnisvolle Tasche“ mit den Requisiten übergibt. Zum Aufwärmen wird zunächste eine Aufgabe in Anwesenheit des Spielleiters vor Ort gelöst. Erst danach wird die Stopuhr gestartet!
Ab dann ist Gruppe auf sich allein gestellt. Alles was man braucht befindet sich in der Tasche. Nun bleiben genau 60 Minuten Zeit, um möglichst viele Rätsel zu lösen. Jedes Mal öffnet sich dann ein Schloss und es geht an einem anderen Ort mit der nächsten Aufgabe weiter. Für jedes offene Schloss kann die Gruppe entscheiden, was sie später dafür haben möchte (Essen, Getränk, Süsses, etc.). Der Weg führt durch die wunderschöne Freiburger Innenstadt, vorbei an Sehenswürdigkeiten (und Sehenswertem), die jeweils durch ganz kurze Geschichten vorgestellt werden. Diese Texte werden von einem Mitglied der Gruppe vorgelesen.
Nach Ablauf der Zeit muss die Gruppe wieder am gleichen Treffpunkt (Wallstraße 3) erscheinen und die gelösten Aufgaben „vorzeigen“.Sollte die Gruppe ein Rätsel nicht lösen können, so kann alternativ der zugehörige Lösungsumschlag geöffnet werden. Dann geht es zur nächten Station weiter, ABER später gibt es für die nicht gelöste Aufgabe keinen „Preis“.

Die Mystery-Chellenge ist ein spielerischer Wettbewerb. Es können mehrere Teams gleichzeitig antreten. Wir statten jeweils ca. 6 Personen mit eigenen Spielutensilien aus. Alle spielen jedoch die gleichen Aufgaben. Bei mehreren Teams spielt man taktisch also nicht nur gegen die Zeit, sondern auch gegen die anderen Teams. Zu bedenken gilt hier zusätzlich, dass andere Spieler eventuell sehen können wo und wie man eine Aufgabe angeht. Und welche Wege man nimmt. Dies ergibt eine Komponente mehr in der generell auf Spannung angelegten Mystery-Challenge 🙂

Nein, die Gruppe absolviert die HMC allein.
Ein Mitarbeiter von Historix-Tours steht zwar während des gesamten Trails im Hintergrund zur Verfügung, sollte aber nur im absoluten Notfall kontaktiert werden 😉 Die Gruppe hat alles was sie zum Spiel braucht dabei. Der Reiz dieser Variante des Statdspiels liegt genau darin, in limitierter Zeit so viel wie möglich allein zu lösen.

Es beginnt mit einer kurzen Einweisung und – zum warm werden – mit dem ersten Spiel (ca. 20 Minuten), bei dem die Zeit noch nicht gestoppt wird. Dann hat die Gruppe genau 60 Minuten Zeit die weitern fünf Aufgaben zu lösen. Anschließend nach ca. 80 Minuten geht es in das von uns genannte Überraschungsrestaurant (open end). 

Es gibt keine Rätsel die durch Wissen gelöst oder gegoogelt werden können. Alles muss vor Ort ausgetüftelt werden. Wenn die Gruppe das Rätsel nicht lösen kann oder schneller vorankommen will kann sie den Lösungsumschlag öffnen. Taktik entscheidet hier alles!

Sinn des Spieles ist es in der genau vorgegebenen Zeit möglichst viele Rätsel zu lösen.
Bei bis zu 5 Minuten Überziehen passiert noch nichts, ABER danach:
pro 5 Minuten Verspätung wird eine gelöste Aufgabe aberkannt. Dass heißt: 5 Aufgaben gelöst, aber 7 Minuten zu spät: es gelten nur 4 Aufgaben und es gibt nur 4 „Überraschungen“.

Wo es hingeht und was es dort gibt ist eine Überraschung. Deshalb erklären wir es hier nur schmenhaft 🙂
Es handelt sich um ein Restaurant in der Fußgängerzone. Wir reservieren dort einen Tisch 90 Minuten nach der gebuchten Startzeit. Sie bekommen von uns einen „Basisgutschein“ für ein Essen inklusive Getränk. Das Essen können Sie innerhalb der von uns gesteckten Grenzen selbst aussuchen. Es stehen vegetarische Optionen zur Verfügung.
Weitere Extras können Sie natürlich gerne vor Ort gegen Aufpreis dazubestellen.

Das Spiel ist so konzeptiert, dass man alle Rätsel in der vorgegeben Zeit schaffen kann. Schon mit zwei von fünf Aufgaben kann man sich Essen + Getränk im Restaurant erspielen. Zusätzlich gibt es noch drei kleine „Zutaten“, die von Historix-Tours zur Verfügung gestellt werden.

Ein Pfand (Ausweis, Führerschein, etc.), das am Treffpunkt gegen die „geheimnisvolle Tasche“ eingetauscht wird.

Die HMC ist für Erwachsene ohne Vorkenntnisse geeignet. Es müssen verschiedenartige Rätsel gelöst werden, so dass in einer Gruppe mal die eine, mal die andere Fähigkeit gefragt ist. Es gibt keine Wissensfagen, alles erschließt sich logisch.
Hinweis für Junggesellenabschiede:
Es geht streng auf Zeit und daher sollte die Gruppe mit dem nötigen Konzentrationswillen ausgestattet sein 😉 Jeglichem Konsum von Alkohol vor dem Spiel ist nicht erwünscht und beeinträchtigt den Ablauf erfahrungsgemäß.

Die HMC ist ausschließlich für Erwachsene konzeptiert.
Jugendliche können den Mystery-Trail absolvieren. Für Grundschüler gibt es das Mystery-Game.

Die Spielstruktur ist bei beiden Varianten gleich.
Mystery-Challenge: Durch das Zeitlimit hat die Mystery-Challenge noch mehr den Charakter eines „Escape Rooms in Freien“. Die Teams sind kleiner. Größere Gruppen können trotzdem gleichzeitig starten. Die Rätsel sind von ähnlicher Natur, jedoch tendenziell etwas kniffliger. Und das Wichtigste: Bei der Challenge ist ein Essen und Getränk in einem Restaurant eingeschlossen.

Einfach Email an Historix-Tours (info@historix-tours.de) schicken oder anrufen +49 761 2170488. Büroöffnungszeite: Mo, Di, Do, Fr 10-12:30 und Di,Do 14-17 Uhr

Leider können wir aus organisatorischen Gründen keine kostenlosen Stornierungen vornehmen. Deshalb berechen wir eine Stornogebühr von 50 Euro, die komplett an Mitarbeiter geht, der Ihre HMC vorbereitet hat und betreut hätte.

Menü schließen